Allgemeine Servicebedingungen 


1. Allgemeines 

1. Die Allgemeinen Verkaufs-, Liefer- und Zahlungsbedingungen bilden einen festen Bestandteil jedes zwischen der Grand Cru Coffee AG und einem Kunden abgeschlossenen Vertrags. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen sind auf unserer Homepage als PDF-Datei einsehbar.

2. Service-Dienstleistungen sind Installationen, Wartungen oder Störungsbehebungen, die ausserhalb von Garantiefällen oder Serviceverträgen erbracht werden. Die Aufträge können durch Grand Cru Coffee AG selber oder beauftragte Dritte erfüllt werden.

3. Der Service-Auftrag kommt mit Unterzeichnung eines Bestellscheines oder Zustellung der Auftragsbestätigung, spätestens jedoch mit der Service-Erbringung, zustande. Der Kunde garantiert den ungehinderten Zugang zu den Maschinen.

4. Austauschteile gehen entschädigungslos in das Eigentum von Grand Cru Coffee AG über. Wird nicht schriftlich etwas anderes vereinbart, werden Services gemäss den bei Auftragsannahme aktuellen Ansätzen erbracht.

5. Die Gewährleistung bei der Service-Erbringung beschränkt sich auf die Störungsbehebung sowie auf die Erhaltung bzw. Wiederherstellung der Funktionstüchtigkeit des dem Baujahr und Ausstattung entsprechendem Standards des einzelnen Gerätes. Jede weitergehende Garantie oder Gewährleistung und Haftung wie zum Beispiel entgangener Gewinn ist ausgeschlossen.

6. Grand Cru Coffee AG entscheidet zwischen einer Reparatur, einem Austausch oder Ersatz der Kaffeemaschine.

7. Die festgelegte Pauschale ist jährlich im Voraus zu begleichen und zahlbar innert 30 Tagen.

8. Grand Cru Coffee AG behält sich vor, im wiederholten Falle eines Zahlungsrückstandes den Vertrag mit sofortiger Wirkung zu kündigen.


2. Wasserhärte, Bedienung und Pflege 

9. Für die Zubereitung optimaler Getränke ist die Wasseraufbe-reitung ab einer Wasserhärte von 6° dH (deutsche Karbonathärte) unumgänglich. Sofern diesem Umstand nicht Rechnung getragen wird, übernimmt Grand Cru Coffee AG keine Garantie auf alle wasserführenden Maschinenteile und daraus resultierender Störungen.

10. Grundsätzlich muss vor jeder Kaffeemaschine mit einem Festwasseranschluss ein externer Wasserfilter zur Wasseraufbereitung installiert sein.

11. Der Kunde sorgt für eine ordnungsgemässe Bedienung und Pflege der Maschine gemäss Bedienungsanleitung und Pflegevorschriften.


3. Serviceleistungen 

12. Die folgenden Service-Möglichkeiten stehen zur Verfügung:

– Nach Aufwand (mit Abonnement)
– Nach Aufwand (ohne Abonnement)
– Wartungs-Paket
– Sorglos-Paket

13. Für alle Kunden steht der Kundendienst während der norma-len Arbeitszeit (vgl. Ziffer 24) kostenlos zur Verfügung.

14. Sofern kein Wartungs- oder Sorglos-Paket gewählt wird, wird die Arbeits- und Reisezeit (inkl. Fahrzeugentschädigung) mit CHF 144 (exkl. MWST, Stand 2015) pro Stunde verrechnet sowie das Material nach Aufwand. Zudem werden die Reinigungstabletten sowie der Wasserfilter verrechnet.

15. Vollautomaten mit Wartungs- und Sorglos-Paket müssen sich bei Vertragsbeginn in einwandfreiem Zustand befinden. Für Maschinen, welche länger als sechs Monate in Betrieb sind, wird ein Service nach Aufwand ausgeführt, welcher zusätzlich zur Pauschale verrechnet wird.


4. Umfang Wartungs- und Sorglos-Paket 

16. Für beide Pakete wird ein grosser Service pro Jahr durchgeführt. Dieser beinhaltet die Revision der Zentraleinheit:

– Überprüfen, revidieren oder ersetzen der Ventile, Mahlmesser, Ausläufe sowie Instant Komponenten
– Entkalken der wassertragenden Teile, sofern die Wasser-aufbereitung gemäss Ziffer 9 gewährleistet ist
– Einstellen der Maschine nach Ihrem Geschmack.

17. Das Beheben allfälliger Störungen sowie die Arbeits- und Reisezeit (inkl. Fahrzeugentschädigung) ist im Preis inbegriffen.

18. Der Ersatz von Kleinteilen ist im Preis inbegriffen.

19. Die Reinigungstabletten sowie der Wasserfilter sind im Preis inbegriffen.


5. Zusatzdienstleistungen (Nicht gedeckte Leistungen) 

20. Die Behebung von Schäden und der Ersatz von Bauteilen der Maschine, die nötig geworden sind, infolge unsorgfältiger beziehungsweise zweckwidriger Behandlung der Maschine, mangelnder Pflege, Versagen der Strom- oder Wasserzufuhr, Blitzschlägen, Diebstahl oder anderer aussergewöhnlicher Einwirkungen wie Fremdkörper in der Mühle.

21. Die Behebung von Schäden und/oder Ersatz von Bestandteilen der Maschine, die nötig geworden sind, weil der Kunde selbst oder eine Drittpartei Reparatur- und Wartungsarbeiten an der Maschine, ohne unsere ausdrückliche Anweisung vorgenommen hat.

22. Aufwendungen, infolge verlangter Standortveränderung der Maschine, werden separat verrechnet.

23. Neueinstellung der Maschine, aufgrund eines Produkt- oder Tassenwechsels, werden separat verrechnet.


6. Bereitschafts- und Reaktionszeit 

24. Der Kundendienst erbringt die Jahreswartungsleistungen in-nerhalb der normalen Arbeitszeit wie folgt: Mo. bis Do.: 07.30 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr Fr.: 07.30 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis 16.30 Uhr.

25. Die Parteien können die Behebung von Störungen ausserhalb der Bereitschaftszeit zu den dann zumal geltenden Ansätzen des Dienstleisters für Überstunden bzw. Nacht- oder Sonn-tagsarbeit vereinbaren.

26. Totalausfälle werden in der Regel innert 24 Stunden nach Eingang der Störungsmeldung behoben.

27. Im Sorglos-Paket ist der Ersatz der Verschleissteile wie für Mahlmesser, Brüher und Thermoblock (bis 40’000 Tassen pro Jahr und bis 200’000 Tassen innerhalb von fünf Jahren) inbegriffen.


7. Vertragsanpassungen 

28. Bei Vertrags- insbesondere Preisanpassungen auf Beginn ei-ner neuen Vertragsperiode kann der Abonnent innert 30 Tagen nach Erhalt der Rechnung mit schriftlicher Kündigung vom Vertrag zurücktreten, falls er/sie mit der Anpassung nicht einverstanden ist. Sollten während dieser Zeit bereits Servicearbeiten ausgeführt worden sein, werden diese zu den dannzumal gültigen Ansätzen in Rechnung gestellt.

29. Diese Servicebedingungen treten mit Unterzeichnung beider Parteien für den definierten Zeitraum in Kraft.

30. Beide Parteien sind berechtigt, den Servicevertrag unter Einhaltung einer Frist von drei Monaten mittels eingeschriebenem Brief, auf den Beginn des nächsten Vertragsjahres, zu kündigen.

31. Grand Cru Coffee AG kann den Vertrag mit sofortiger Wirkung auflösen, wenn die Maschine(n) durch nicht autorisierte Personen gewartet oder abgeändert werden. Eine Rückforderung von bereits bezahlten Servicegebühren, durch den Kunden, ist nicht möglich.

32. Grand Cru Coffee AG behält sich vor, für Kaffeevollautomaten älter als sieben Jahre (Fabrikationsjahr) keine neuen Service-Verträge auszustellen, beziehungsweise diese zu kündigen.

33. Der Kunde kann diesen Servicevertrag an Dritte übertragen. Eine Rückerstattung für noch nicht erbrachte Leistungen ist ausgeschlossen.


8. Recycling und Entsorgung 

34. Unsere Dienstleistung beinhaltet die Rücknahme der nicht mehr benötigten Maschinen. Gegenüber den Behörden haben wir uns verpflichtet, dass wir alle Vollautomaten kostenlos und fachgerecht entsorgen.

35. Unser Grand Cru Coffee Rücknahmesystem stellt die industriellen Wiederverwendung der Materialien und eine umweltschonende Entsorgung sicher.

Wir wünschen Ihnen genussreiche Kaffeemomente:
Your daily delight!

© Arbon, 8. Mai 2017, Grand Cru Coffee AG